Innerer Schweinehund - Blogbeitrag- Eike Grzonka Heilpraktikerin für Psychotherapie

Aufschieberitis

Aufschieberitis, ein Wort, welches  beim Leser ein Schmunzeln, aber auch ein beschämendes Kopfnicken verursachen kann.

Ich glaube es gibt kaum jemanden, der dieses Gefühl nicht schon mal erlebt hat.

Es gibt da die einen, die sogenannten Erregungsaufschieber, die glauben, dass sie erst kurz vor Fälligkeit einer Aufgabe so richtig leistungsfähig sind.

Somit machen sie alles auf „ den letzten Drücker“ und schlagen sich dann die Nacht um die Ohren. Ein Phänomen, was jeder schon mal erlebt hat, entweder an sich selbst, oder im direkten Umfeld.

Dann gibt es die sogenannten Vermeidungsaufschieber, die  sich so lange mit anderen Dingen beschäftigen, bis sie so in Zeitnot geraten, dass sie später eine Entschuldigung für ein schlechtes Ergebnis haben oder aber auch eine wunderbare Entschuldigung haben, um nicht mehr anfangen zu müssen, dass sich nicht mehr lohnt und  die Zeit es nicht mehr hergibt

Aufschieberitis liegt also auch vor, wenn man dazu neigt, andere Tätigkeiten, den wichtigen Arbeiten vorzuziehen. Dinge (sehr oft Tätigkeiten im Haushalt) werden zur Ablenkung vorgezogen, damit man sich mit den eigentlichen Dingen nicht beschäftigen muss.

aufschieberitis-blogbeitrak-heilpraktikerin-fur-psychotherapie-eike-grzonka

Kennt Ihr das?

Eigentlich müsste die Steuererklärung gemacht werden, aber irgendein Teil in dir meldet sich, der sagt, dass der Küchenschrank auch noch mal aufgeräumt und ausgewischt werden muss, dass heute auf jeden Fall Fenster geputzt werden müssen oder aber, dass noch“ irgendwo ein Atom zu spalten ist“.

Also mit anderen Worten, der innere Schweinehund  ist so groß, dass wir uns mit Dingen ablenken, die Zeit, aber auch Energie verbrauchen, damit es eine Entschuldigung gibt, das Wichtige, was man sich vorgenommen hat oder wo es im Extremfall auch eine Frist gibt, nicht machen zu müssen.

Eine reine SELBSTSABOTAGE!

Wir wissen, dass wir uns selbst auf der Leitung stehen, finden jedoch nicht den Weg daraus.

Hierbei gibt es eine Lösung.

Die Klopftherapie!!!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s